Dürfen wir vorstellen - Michelle

Als kleines Mädchen lag ich jede Nacht in meinem Bett, umringt von Kuscheltieren, die auf mich aufpassten, und verlor meine Gedanken im Land der Träume. Ich stand ganz alleine in einer klaren Nacht bei Vollmond an einem See. Ich hörte aus der Ferne leises Getrappel in meine Richtung kommen. Es wurde lauter. Mein Herz schlug bis zum Hals in der Erwartung, es gleich im hellen Mondlicht erblicken zu können. Ein Schnaufen erschütterte die Stille des Waldes. Da war es. Am anderen Ufer des Sees. In schwarzer glänzender Decke stand es da. Das lange Haar funkelte im Mondschein. Die Augen so treu und gutmütig wie seine Seele. Und es gehörte nur mir, nur mir allein - mein Traumpferd!

Heute - gut 15 Jahre später - sieht meine Vorstellung eines Traumpferdes zwar anders aus, doch meine Gefühle dafür bleiben die gleichen. Verbundenheit im Herzen, die mir kein Außenstehender nehmen kann und die auch keiner so kennt wie ich. Gegenseitiges Vertrauen und der Wille füreinander immer und jederzeit zu kämpfen. Und was soll ich sagen? Ich habe nicht nur ein Traumpferd, ich habe sogar drei! Jedes auf seine eigene Art besonders, charakterstark und außergewöhnlich. Meine Traumpferde messe ich nicht an sportlichen Erfolgen, sondern an den Zeiten, die wir gemeinsam durchlebt und genossen haben. Und für alle möchte ich nur das Beste. Und zwar die beste Ausrüstung!

Genau dafür ist Traumpferd meine erste Wahl. Denn hier finde ich nicht nur für mich, sondern auch für meine vierbeinigen Freunde beste Qualität. Ausgewählte Einzelstücke von Marken, die man nicht gleich bei jedem Händler um die Ecke bekommt. Genauso einzigartig wie meine Traumpferde selbst.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0